Viel gestellte Fragen der Augenoptik

Viel gestellte Fragen der Augenoptik

Wir haben Ihnen viel gestellte Fragen der Augenoptik von Kunden für Sie zusammengestellt und beantwortet. Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie sich auch gerne direkt einen unserer Augenoptikpartner wenden.

Viel gestellte Fragen der Augenoptik – Brillen

Brillen und Brillenfassungen

Muss ich für eine neue Brille zuerst zum Augenarzt?

Nein. Die Experten der Blickfelder Partnerbetriebe arbeiten mit modernen 3D-Messverfahren zur Bestimmung Ihrer Sehstärke. Sie werden umfangreich und ausführlich in Sachen gutes Sehen beraten. Sie können daher zur Sehstärkenbestimmung direkt in eines der Augenoptik- Fachgeschäfte kommen. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre benötigen für die Erstversorgung eine ärztliche Verordnung.

Wird die Zahlung meiner Brille von der Krankenkasse übernommen?

Wenn das 18. Lebensjahr vollendet wurde, besteht seit der ersten Gesundheitsreform bei den meisten Menschen kein Leistungsanspruch mehr. Lediglich Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten  Brillengläser ohne Zuzahlung. Hier genügt ein Rezept vom Augenarzt. Für die Brillenfassung gibt es allerdings keinen Zuschuss. Bei Erwachsen wird eine Beteiligung nur in wenigen Fällen übernommen. Ob bei Ihnen ein Ausnahmefall vorliegt, können Sie am besten vorher bei Ihrer Krankenkasse erfragen.

Wie lange dauert es bis meine neue Brille fertig ist?

Die meisten Einstärkengläser sind innerhalb von zwei Tagen lieferbar. Sonderanfertigungen werden normalerweise in sieben Werktagen geliefert. Gleitsichtgläser brauchen in der Regel acht Werktage bis sie zur Abholung bereit sind.

Ist meine neue Brille im Schadensfall geschützt?

Mit dem Brillenschutzbrief ist Ihre Brille im ersten Jahr bei Bruch, Beschädigung oder Diebstahl zu 50 % abgesichert. Im zweiten Jahr zu 25%.

Was muss eine Sportbrille haben?

Sportbrillen sorgen für den passenden Durchblick und Augenschutz bei sportlichen Aktivitäten. Besonders wichtig bei Sportbrillen ist die Bruchsicherheit. Am besten geeignet sind Materialien wie Polycarbonat, da dies bruchsicher ist. Fassungen aus Nylon und Kunststoff sind flexibel. Achten Sie darauf, dass Ihre Sportbrille ausreichenden UV-Schutz besitzt. Denn dies ist wichtig, um spätere Langzeitschäden oder Augenkrankheiten zu verhindern. Für entspanntes Sehen sorgt der Blendschutz. Grundsätzlich gilt: je dunkler die Tönung desto mehr Licht filtern die Gläser. Braune Blendschutz-Gläser der Stufe zwei bis drei sind empfehlenswert. Vor Zugluft schützen große, gebogene Gläser. Zudem muss die Brille fest auf der Nase sitzen, denn bei stoßartigen Bewegungen darf die Brille nicht rutschen. Entspiegelte Gläser schalten störende Lichtreflexe aus. Lassen Sie sich persönlich beraten, um die passende Sportbrille für Ihre Aktivitäten zu finden, damit Sie sich ganz auf Ihre Sportart konzentrieren können.

Kann ich bei Ihnen einen Führerscheinsehtest machen?

Ja. Die Augenoptik-Fachgeschäfte der Blickfelder Gruppe sind alle amtlich anerkannte Führerscheinsehteststellen.  Bringen Sie Ihren Personalausweis mit, da die Ausweisnummer in das amtliche Formular eingetragen werden muss. Sie benötigen keinen Termin. Ausgenommen sind die umfangreichen Sehtests für den Bus-oder LKW Führerschein. Diese werden beim Augenarzt durchgeführt.

Brillengläser

Müssen Brillengläser entspiegelt werden?

Die Entspieglung der Brillengläser hat sowohl funktionale als auch modische Vorteile. Hierdurch werden Blendungen verringert, sodass man dem Brillenträger direkt in die Augen schauen kann und das Auge natürlicher hinter dem Brillenglas natürlicher aussieht.  Zudem werden Reflexe reduziert und die Augen werden durch Streulicht (nachts im Straßenverkehr) nicht so stark strapaziert.  Entspiegelungen gibt es in verschiedenen Qualitäten. Wenn Sie viel im Straßenverkehr unterwegs sind oder oft vor dem Bildschirm sitzen, sollten Sie am besten eine Superentspiegelung  oder Gläser mit Blaulichtfilter wählen.

Wieso gibt es manchmal Probleme mit Gleitsichtgläsern?

Treten Probleme mit Gleitsichtgläsern auf, sind meistens dieselben Gründe ausschlaggebend. Zum einen sind immer noch viele Gleitsichtgläser mit veralteter Technologie auf dem Markt. Zum anderen ist eine schlechte Zentrierung vor dem Auge verantwortlich für Probleme. Trotz guter Qualität und guter Zentrierung werden durch nicht ausreichend exakte Brillenglasbestimmung Probleme hervorgerufen. Die Experten der Blickfelder Gruppe arbeiten ausschließlich mit hochwertigen Materialien und neuesten Messtechnologien. Sie zentrieren die Gläser exakt vor dem Auge, damit Sie diese voll nutzen können. Dazu verwendet man die 1/10 mm messenden Zentriersysteme von Rodenstock (Impressionist). Für eine exakte Brillenglasbestimmung werden die Messungen in den einzelnen Betrieben ausschließlich von erfahrenen Augenoptikmeister(innen) durchgeführt. Sie nehmen sich viel Zeit für die exakte Bestimmung und Vermessung, damit Sie lange Freude an Ihrer Gleitsichtbrille haben.

Was ist ein Lotuseffekt?

Der Lotuseffekt bezeichnet eine schmutzabweisende Schicht. Diese legt sich wie eine Schutzhülle um das Brillenglas. Diese Schutzschicht macht die Oberfläche glatt und verhindert dadurch, dass Schmutz auf dem Brillenglas haften bleibt. Zudem vereinfacht sich das Putzen der Brille.

Viel gestellte Fragen der Augenoptik – Kontaktlinsen

Was ist in der Anfangszeit als Kontaktlinsen-Neuling wichtig?

Es gibt verschiedene Arten von Kontaktlinsen. Harte und weiche Kontaktlinsen. Harte kommen im Gegensatz zu weichen Kontaktlinsen nicht direkt mit dem Auge bzw. der Hornhaut in Berührung. Vor Ort werden Sie persönlich beraten und bekommen Tipps zur Handhabung und Pflege der Kontaktlinsen. Sie werden sehen, Sie gewöhnen sich schnell an das Tragen von Kontaktlinsen.

Wie lange kann ich meine Kontaktlinsen tragen?

Die Nutzungszeit von Kontaktlinsen ist abhängig von zwei Kriterien. Erstens von den Materialeigenschaften und der  Sauerstoffdurchlässigkeit des Materials und zweitens von der Qualität des Tränenfilms auf Ihren Augen. Je nach Linsenart ist die Dauer zwischen einem Tag und 30 Tagen.

Wozu ist eine individuelle Anpassung von formstabilen Kontaktlinsen nötig?

Für die Anpassung von formstabilen Kontaktlinsen muss eine umfangreiche Untersuchung des Auges vorgenommen werden. Zudem ist eine Analyse der Tränenflüssigkeit notwendig. Anhand von Testlinsen wird dann eine passende Linsenform gesucht. Die endgültige Linse wird individuell auf die Bedürfnisse Ihres Auges angepasst.

Viel gestellte Fragen – Hörsysteme

Brauche ich ein Hörgerät?

Haben Sie das Gefühl, dass Sie nicht richtig hören können und sich unsicher fühlen oder nachfragen müssen? Dann sprechen Sie mit Ihrem Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder vereinbaren Sie in Billerbeck oder Coesfeld einen kostenlosen Hörtest, damit die Hörakustiker vor Ort Sie ausführlich beraten können. Ein Hörverlust kommt schleichend, manchmal sind die Ohren aber einfach nur verstopft und müssen gereinigt werden. Wenn bei einem Hörtest einen Hörverlust festgestellt werden sollte, so wird der HNO-Arzt weitere medizinische und audiologische Untersuchungen durchführen, um festzustellen, um was für eine Schwerhörigkeit es sich handelt und ob diese durch ein Hörgerät ausgeglichen werden kann. Bei einer Hörgeräteindikation gibt es verschiedene Ergebnisse. Diese zeigen ob Sie ein Hörgerät benötigen oder nicht. Die Werte, die gemessen werden, sind wichtig für einen möglichen Krankenkassenzuschuss zum Hörgerät. Bei uns vor Ort können Sie verschiedene Hörgeräte testen und feststellen, ob Ihnen ein Hörgerät eine Verbesserung bringt.

Wie lange halten Hörgeräte?

Durchschnittlich liegt die Tragedauer von Hörgeräten bei etwa acht Jahren. Die Krankenkassen geben meist sechs Jahre als Wechselzyklus an. Da die Technik sich auch in diesem Bereich stetig verbessert, erkundigen Sie sich am besten nach sechs Jahren nach den aktuellen Modellen und testen diese.